in , ,

YouTube Dokumentation „Egal was ich tue, sie lieben es“ in voller länge

 

YouTube Dokumentation „Egal was ich tue, sie lieben es“ in voller länge. Ich hatte in meinem Blog-Post „ Beauty-Blogger/innen werden Hauler genannt und YouTube Doku“ bereits darauf hingewiesen, dass im ZDF demnächst eine Dokumentation über drei bekannte, deutsche YouTuber ausgestrahlt wird. In diesem Film begleitet die Regisseurin Romy Steyer drei der erfolgreichsten YouTuber Deutschlands. Nach den Aussenseitern wohl der bekannteste ist HerrTutorial, ausserdem mit dabei ist die Videobloggerin DiamondOfTears und Y-Titty. Obwohl ich darüber berichtet habe, habe ich die Sendung schon wieder vergessen gehabt. Ehr zufällig schaltete ich gestern zur richtigen Zeit den richtigen Kanal ein. Früher oder später wäre ich ihr aber sicher, online über den Weg gelaufen, so passiert bereits heute auf YouTube. Dort steht die Dokumentation bereits online und kann somit von jedem, nachträglich geschaut werden. Irgendwo habe ich gelesen, dass der Film dort nur für eine Woche verfügbar sein soll. Wie auch immer vorerst gibt es sie und auch danach wird sie sicher wieder irgendwo auftauchen. Wenn nicht in der ZDF-Mediathek –dann sonst wo. Momentan ist er aber auch über die Mediathek abrufbar.

Man muss die erwähnten Protagonisten oder deren Videos nicht mögen, um diese Dokumentation anzuschauen. Sie stellt nicht unbedingt ein „Fan-Film“ dar, obwohl sich sicher gestern in der Nacht sicher viele Fans zugeschaltet haben als, sie ausgestrahlt wurde. Nein, der Debüt Film der Regisseurin Romy Steyer, bietet viel mehr einen tiefen Einblick in das Universum der YouTuber und damit auch in den Wandel in der Medienwelt. Diesen Wandel und der damit verbundene Einfluss den YouTuber auf ihr zumeist junges Zielpublikum haben, haben finde Unternehmen längst erkannt. So wird den auch schön dargestellt wie die HerrTutorial und Co. von Firmen umworben werden und von ihnen Geschenke bekommen oder zu grossen Veranstaltungen eingeladen werden. HerrTutorial zum Beispiel wurde zur Fashion Week nach New York geschickt um dort als Videoblogger für Blend A Med zu berichten.

Man muss dabei beachten, dass es sich hierbei um die Situation in Deutschland handelt. In Amerika sind die Verhältnisse anders und die bekannten YouTuber dort, lassen sich wohl nicht mehr für ein paar neue Schuhe als Werbeträger kaufen. Man kann davon ausgehen, dass sich in diesem Bereich, in den kommenden Jahren noch einiges bewegen wird, die Videoblogger ihre Einnahmen und ihre online Aktivitäten weiter ausbauen können. Dies trifft auch auf Werbung auf anderen sozialen Netzwerken zu. Vor etwas mehr als drei Jahren am 1. April 2008 schrieb Darren Rowse in seinem Blog einen Artikel, in dem er ankündigte, einen Dienst zu starten, bei dem Twitter-User für das tweeten von Werbetweets bezahlt werden würden. Es war ein April scherz und (fast) jeder der Kommentierenden hatte dies durchschaut und dementsprechend kommentiert. Heute, nur drei Jahre später ist dies mit Diensten wie SponsoredTweets.com, ShareIfYouLike.com und vielen anderen, schon längst Realität geworden. Die verschiedenen Portale, die zur Monetarisierung des Twitter-Accounts dienen, unterzieh ich gerade einigen Tests, es wird dazu dann einen eigenen Post geben.

Aber um noch einmal auf die Dokumentation zurückzukommen. Sie zeigt auch, dass die YouTuber, sehr genau wissen was sie tuen und durchaus realistisch in die Zukunft schauen. Die gängige Meinung vieler, dass es sich hierbei um ein paar Kids handle, die sich ihrem tuen nicht bewusst einen –wird in der Doku, meiner Meinung nach, widerlegt.

What do you think?

0 points
Upvote Downvote

Total votes: 0

Upvotes: 0

Upvotes percentage: 0.000000%

Downvotes: 0

Downvotes percentage: 0.000000%

Mein Surf-Protokoll und Link-Tipps vom 07.05.2011

Eine kurze Dokumentation über die F.A.T Lab Hacker Gruppe